03.04.2020

BDP: Aufruf an Ärzte im Ruhestand zur Mithilfe während der Corona-Pandemie

Quelle: BDP online, 30. März 2020

Der Präsident der Bundesärztekammer, Herr Dr. Reinhardt, hat ÄrztInnen und Medizinstudierende gebeten, die KollegInnen in den Krankenhäusern, den Praxen und den Gesundheitsämtern zu entlasten. In Frage käme dabei z.B. die Übernahme von Arbeit in den telefonischen Beratungsstellen. Der BDP unterstützt die Bundesärztekammer dabei ausdrücklich und bittet darum, diesem Aufruf zu folgen.

Hier erhalten Sie mehr Informationen zum Aufruf sowie wichtige Kontaktinformationen

Zum ganzen Artikel
31.03.2020

Damit Krebsdiagnosen aktuelle gesichert sind: Wie Pathologen jetzt von Zuhause aus arbeiten

Quelle: Pressebox online, 25. März 2020

Programmierer, Kreative oder Lehrer arbeiten längst von Zuhause. Aber Pathologen? - An einem Institut für Pathologie & Zytologie wurde im Zeichen der Corona-Krise über Nacht das Homeoffice für Ärzte realisiert.

"So stehen unsere dringend benötigten Mediziner auch in Quarantäne weiter für Krebsdiagnosen und andere lebenswichtige Befundungen zur Verfügung", erklärt der Leiter des Instituts für Pathologie, das sieben Krankenhäuser versorgt. Außerdem "wird durch das Arbeiten von Zuhause für unsere Ärzte das Risiko minimiert, von Mitarbeitern und anderen Kontaktpersonen angesteckt zu werden".

Das medizinische Homeoffice kann nur dann realisiert werden, wenn der Pathologe daheim am Bildschirm qualitativ genauso exakte Diagnosen zu Tumoren und anderen Erkrankungen geben kann, wie an seinem Mikroskop im Labor.

Wie das funktioniert? Hier geht es direkt zum Artikel

Zum ganzen Artikel
30.03.2020

Österreich: Auch Pathologen testen auf das Coronavirus

Quelle: Kronen online, 29. März 2020

Um die Kapazitäten für Coronavirus-Tests in Österreich weiter nach oben zu schrauben, sind auch Pathologie-Institute der Spitäler sowie die Fachordinaten mit einbezogen worden.

Durch die Einbeziehung der klinischen Pathologien und Molekularpathologien werden die diagnostischen Kapazitäten ausgeweitet, so dass 2500 bis 3500 zusätzliche Test pro Tag möglich werden.

Lesen Sie hier weiter

Zum ganzen Artikel
27.03.2020

Corona in der Pathologie: Wie und wann kann Kurzarbeit in der Arztpraxis beantragt werden

Quelle: VirchowBund online, März 2020

Die Corona-Pandemie zwingt viele Praxisinhaber, über Kurzarbeit nachzudenken. Denn Termine für Vorsorgeuntersuchungen und Routinebehandlungen werden reihenweise abgesagt. Für Arztpraxen, die wirtschaftliche Schwierigkeiten fürchten, kann Kurzarbeit eine Option sein.

Lesen Sie hier weiter

Zum ganzen Artikel
21.03.2020

DGP2020: Corona - Aktueller Planungsstand zur 104. Jahrestagung

Quelle: dgp online, 19. März 2020

Derzeit geht die DGP davon aus, dass die 104. Jahrestagung vom 4. bis zum 6. Juni 2020 in Berlin wie geplant stattfinden kann. 

Oberste Priorität ist die Gesundheit und Sicherheit der Teilnehmer/innen, Aussteller und aller internen und externen Mitarbeiter/innen. Die Deutsche Gesellschaft für Pathologie beobachtet die sich entwickelnde Situation über das Robert-Koch-Institut (RKI) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) genau und wird über den aktuellen Stand der Dinge in einem Newsletter informieren.

Hier können Sie sich direkt zum Newsletter anmelden

Zum ganzen Artikel
20.03.2020

Aktualisierte S3-Leitlinie zum Nierenzellkarzinom vorgestellt

Quelle: aerzteblatt online, 20. März 2020

Die Deutsche Gesellschaft für Urologie und die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie haben als federführende Fachgesellschaften eine aktualisierte S3-Leitlinie „Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Nierenzellkarzinoms“ vorgestellt.

Wir leiten Sie hier direkt zum Leitlinienprogramm-Onkologie

Zum ganzen Artikel
19.03.2020

Genexpressionsdiagnostik bei Brustkrebs: Jetzt Ausdehnung auf weitere Tests möglich

Quelle: BDP online, 13. März 2020

In einem ersten Schritt hatte der G-BA im Juli 2019 mit dem OncotypeDX zunächst einen einzigen Genexpressionstest in der Versorgung von Patientinnen mit einem Hormonrezeptor-positiven, HER2-negativen Brustkrebs ohne Lymphknotenbefall zugelassen, aber weitere Prüfungen beim IQWiG in Auftrag gegeben.

Das Ergebnis liegt nun vor und lautet u.a. „Die Gesamtmortalität bei rein endokrin behandelten Patientinnen aus den jeweiligen Niedrigrisikogruppen lag für alle untersuchten Tests (EndoPredict, MammaPrint und Prosigna) in der gleichen Größenordnung wie beim Oncotype DX. Gleiches gilt für das Risiko eines Fernrezidivs bei den Tests Breast Cancer Index, EndoPredict, EPclin, IHC4 und Prosigna, das überwiegend analog dem des Oncotype DX unter 10 % lag.“

„Dies erlaubt den Schluss, dass die genannten methodisch standardisierten und klinisch validierten Multigentests in gleicher Weise geeignet sind, Brustkrebspatientinnen der genannten Gruppe mit niedrigem Metastasierungsrisiko bzw. niedriger Gesamtmortalität zu identifizieren, bei denen auf eine adjuvante Chemotherapie verzichtet werden kann."

Wir leiten Sie hier zur Pressemitteilung des BDP

Zum ganzen Artikel
18.03.2020

BDP: Einige Aspekte zu Corona in der Pathologie

Quelle: BDP online, 18. März 2020

Der Bundesverband Deutscher Pathologen e.V. geht von einer länger andauernden gefährdenden Infektionslage mit COVID- 19 aus, bevor Impfstoffe zur Verfügung stehen bzw. Resistenzen gebildet werden.

Der Bundesverband veröffentlicht auf seiner Homepage einen aktuellen Steckbrief zur Coronavirus-Krankheit-2019 mit wichtigen Informationen und aktuellen Erkenntnissen und Statistiken, sowie eine Anleitung zur Obduktion von mit Corona infizierten Leichen.

Hier geht es direkt zum Beitrag des Bundesverbandes

Zum ganzen Artikel
News 1 bis 8 von 1149
<< Erste < zurück 1-8 9-16 17-24 25-32 33-40 41-48 49-56 vor > Letzte >>